latex:installation

Installation

Bislang haben wir einfach nur von LaTeX gesprochen. LaTeX an sich ist eigentlich ein Kommandozeilen-Programm, dessen einzige Funktion darin besteht, Eingabedateien in ein Ausgabeformat wie PDF zu überführen. Damit lassen sich aber keine Eingabedateien erstellen oder Ergebnisse anzeigen.

Für die grundlegende Arbeit mit LaTeX benötigt man üblicherweise drei Komponenten:

  • LaTeX-Distribution: ein geschnürtes Paket aus allen notwendigen Grundelementen, wie die LaTeX-Kommandozeilen-Tools, Hilfsprogramme und Erweiterungspakete
  • Text-Editor: ein Programm zum Erstellen der Eingabedateien (bzw. der Inhalte)
  • Anzeige-Programm: zur Betrachtung der Ergebnisse

Für Anfänger empfehlen wir die Benutzung einer für LaTeX optimierten, integrierten Arbeitsumgebung: sie vereint die Funktionen von Text-Editor und Anzeige-Programm. Fortgeschrittene Benutzer bevorzugen oft spezielle Text-Editoren. Deren Konfiguration und das Erlernen der Bedienung ist aber gerade anfangs vergleichsweise aufwändig.

Das Zusammenspiel schematisch:

Zusammenspiel der einzelnen Programme

LaTeX-Distribution

Es gibt verschiedene LaTeX-Distributionen – um einige zu nennen: TeX Live, MiKTeX, teTeX, MacTeX. TeX Live ist sehr wahrscheinlich eine gute Wahl, da es heute die gängigste LaTeX-Distribution ist. MacTeX ist eine speziell für Mac OS X ausgelegte Variante von TeX Live.

Zur Installation selbst verwendet man unter Windows und Mac OS X üblicherweise die jeweiligen Installationsprogramme. Diverse Linux-Distributionen bieten über die integrierten Paket-Manager (etwa Synaptic) selbst TeX Live Pakete an. Eine breitere Auswahl mit Beschreibung können Sie dem Bereich Software entnehmen.

Download und Installation kann einige Zeit in Anspruch nehmen.

Arbeitsumgebung

Die Auswahl und Gestaltung der Arbeitsumgebung (Text-Editor und Anzeige-Programm) ist letztendlich eine Geschmacksfrage. Für Anfänger empfehlen wir aber die Verwendung möglichst einfacher Programme:

Haben Sie Ihre LaTeX-Distribution vorab installiert, können Sie jetzt im Regelfall loslegen. In manchen Fällen, z.B. wenn Sie den Installationspfad der LaTeX-Distribution verändert haben, kann es aber vorkommen, dass die Arbeitsumgebung die LaTeX-Programme nicht findet. In diesem Fall müssen Sie den von Ihnen gewählten Installationspfad in den Einstellungen entsprechend angeben.

Randnotiz: LaTeX bietet unterschiedliche Ausgabeformate wie PDF (Portable Document Format), DVI (Device Independent) oder PS (PostScript) an. Das Ausgabeformat kann innerhalb der Arbeitsumgebung festgelegt werden. Unsere Anleitungen und Hilfestellungen beziehen sich primär auf das Format PDF (erzeugt durch pdflatex). Soweit bekannt ist dies heute auch die Voreinstellung aller gängigen Umgebungen. Weichen Sie davon ab, ist etwas Vorsicht geboten.

Randnotiz: wir gehen auch davon aus, dass Sie Ihre Eingabedateien im UTF-8-Format speichern. Bei aktuellen Arbeitsumgebungen wie Texmaker ist dies die Voreinstellung. Sollten Sie später feststellen, dass in Ihren Ausgabedokumenten Umlaute oder andere Sonderzeichen nicht richtig dargestellt werden, könnte es an dieser Einstellung liegen.

Weiter...

Für den weiteren Einstieg eignet sich nun unser schrittweises Tutorial.

latex/installation.txt · Zuletzt geändert: 10.03.2013 16:40 von Thomas Schlager